Bio-Apfelsaft von Göppinger Streuobstwiesen

Lebensstätte für Pflanzen und Tiere

Alte Obstbäume bilden von der Wurzel bis zur Baumkrone Lebensstätten für eine Vielzahl von Tieren, die im Boden und an glatter oder von Flechten und Mossen überzogener Borke leben. Andere finden ihre ökologische Nische an Ästen, Zweigen, auf Blättern, Blüten und Früchten, aber auch in Totholz oder Baumhöhlen.

Unter ihnen befinden sich einige Tiere, die auf der Roten Liste bedrohter Tierarten stehen. Hierzu zählen bei den Säugetieren Garten- und Siebenschläfer sowie Fledermäuse und bei den Vögeln Steinkauz, Gartenrotschwanz, Würger- und Spechtarten.